Kinder- und Jugendhilfe

Gesetzliche Regelungen zur Kinder- und Jugendhilfe befinden sich überwiegend im SGB VIII (KJHG). Bei der Aufnahme von Pflegekindern und der Durchführung der Hilfe sind viele rechtliche und tatsächliche Probleme zu beachten. Ansprechpartner ist hier immer zuerst das Jugendamt.

Für Pflegeeltern sind im SGB VIII insbesondere von Interesse die Regelungen über:

  • Pflegegeld (Hilfe zur Erziehung), erhöhtes Pflegegeld
  • welche Zusatzleistungen gibt es zusätzlich zum Pflegegeld
  • Bereitschaftspflege, Vollzeitpflege (begrenzt/ auf Dauer?)
  • Hilfe für junge Volljährige
  • Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche
  • Hilfeplan
  • welche Rechte Pflichten habe ich als Pflegeeltern eigentlich und
  • wie setzte ich meine Rechte ggü. dem Jugendamt durch
  • u.v.m.

Kommt es vor oder während der Aufnahme eines Pflegekindes zu Fragen und Problemen, stehen wir Ihnen auch hier gerne beratend und unterstützend zur Seite und vertreten Sie ggf. im behördlichen Verfahren und/oder vor Gericht.

Die Kinder- und Jugendhilfe gehört mit zum Sozialrecht (SGB VIII), auf das sich Rechtsanwalt Dorner als Fachanwalt für Sozialrecht ohnehin spezialisiert hat. Daher kann er Sie auf diesem Gebiet besonders umfangreich beraten und vertreten.

Dazu gehören natürlich auch Fragen zur Renten-, Kranken- und Unfallversicherung von Pflegekindern und Pflegeeltern oder bspw. die Anrechenbarkeit von Arbeitslosengeld I und II, oder von Sozialhilfe, wenn gleichzeitig Pflegekinder im Haushalt leben und Pflegegeld bezogen wird.

Sehr häufig treten auch Fragen zum Schwerbehindertenrecht (SGB IX, XI) auf, sollte das Pflegekind davon betroffen sein. Hier ist regelmäßig eine Vielzahl von Leistungen und unterstützenden Maßnahmen möglich, die bei ganz verschiedenen Behörden zu beantragen sind.

Sowohl im Pflegekindschafts- als auch Kinder- und Jugendhilferecht hält Rechtsanwalt Dorner regelmäßig Vorträge und veranstaltet Seminare.